Skip to main content
 
 

Sitzende Asanas

Nach aufwärmenden Sonnengrüßen praktizieren wir einige wichtige sitzende Asanas.

Es werden mögliche Variationen und Modifikationen vorgestellt und geübt.

Körperliche (grobstoffliche) Wirkung:

  • Beweglichkeit der Hüften

  • Dehnung der Beine und Knie

  • Verdauung fördernd

  • Kräftigung der Bein- und Bauchmuskulatur

  • Lösen von Verspannungen im Zwerchfell

  • Stabilisierung der Wirbelsäule

  • Dehnen das Herz und beruhigen das Nervensystem

Energetische (feinstoffliche) Wirkung:

  • Wirkt auf alle Chakras, vor allem auf das Dritte Auge, dem Punkt zwischen den Augenbrauen (Ajna), das Nabel Chakra (Manipura), das Kreuzbein Chakra (Svadhisthana) und das Wurzel Chakra (Muladhara).

  • Harmonisiert in der Wirbelsäule (Sushumna Nadi).

  • Wirkt stark energetisierend, wenn sie lange gehalten wird.

  • Erweckt die Kundalini.

  • Harmonisiert das Sonnengeflecht.

  • Energetisiert die gesamte Wirbelsäule und somit den gesamten Rücken.

Sie sind hervorragend geeignet, um Deine Körpermitte, sprich Bauch und unteren Rücken zu stärken.

Eine der bekanntesten sitzenden Haltungen ist die Vorbeuge (Pashchimottanasana).

 

Sitzende Asanas (Körperhaltungen) nutzen die Schwerkraft, welche hilft, Verspannungen zu lösen. Sie stimulieren die inneren Organe und fördern Stärke im Rücken und Flexibilität in den Beinrückseiten. Die Wirbelsäule wird gestreckt und Hüften und Leisten können loslassen.

Sitzende Asanas werden generell länger gehalten. Das liegt daran, dass sie das Nervensystem beruhigen und sich positiv auf den Blutdruck auswirken.

Speziell sitzende Vorwärtsbeugen ermöglichen uns, das Bewusstsein zurück zu ziehen und den Blick nach innen zu richten, so können wir die Stille in unserem Inneren fühlen und nach einem hektischen Tag abschalten. Sie sind eine gute Vorbereitung auf die Meditation.

Das „sich Vorbeugen“ ist auch mit Demut verbunden. Sich und den Körper so zu akzeptieren wie er ist, gerade wenn vielleicht der Rücken doch steifer ist als man denkt und die hinteren Beinsehnen verkürzt sind.

Sitzende Asanas geben auch Raum zur Selbstreflexion. Erkenne den Punkt des Widerstandes und beachte ihn ohne gegen ihn anzukämpfen. So eröffnen sich Dir Möglichkeiten, Dich selbst besser kennen zu lernen. Zum Beispiel, dass ein unbeugsamer Wille und Sturrheit Dich nicht weiterbringen, weder auf der Yogamatte noch im Alltag. Vielmehr sind es Geduld und Hingabe, die hier zum Ziel führen.

Dieser Workshop ist für ALLE geeignet, die aktuell KEINE gesundheitlichen schwerwiegenden Probleme haben.

Wir werden einige unbekannte sitzende Asanas kennen lernen und viel Freude dabei haben.

Dandasana, Stockhaltung

Virasana, Heldensitz

Navasana, Bootshaltung

Balasana, Kindshaltung

Pashchimottanasana, sitzende Vorbeuge

Janu Shirshasana, Knie-Kopfhaltung

Baddha Konasana, gebundener Winkel

Marichyasana, (dem Weisen Marichi gewidmet)

Upavishta Konasana, sitzender Winkel/Grätsche

Kurmasana, Schildkröte

Gomukhasana, Kuhgesicht

Maha Mudra, großes Siegel

Parivrtta Janu Shirshasana, gedrehte Knie-Kopfhaltung

Tiryang Mukhaikapada Pashchimottanasana, Vorbeuge im halben Helden

Tiryang Mukha Marichyasana, Marichyasana-Variation

Urdhva Mukha Pashchimottanasana, sitzenden Vorbeuge mit dem Gesicht nach oben

Ardha Baddha Padma Pashchimottanasana, sitzende Vorbeuge im gebundenen halben Lotus

Vishvamitrasana (sitzende Variation), (dem Weisen Vishvamitra gewidmet)

Dwi Pada Rajakapotasana, zweibeinige Königstaube

Eka Pada Rajakapotasana, einbeinige Königstaube

Hanumansasana, Spagat (dem Halbgott Hanuman gewidmet)

  Mit Gün

Preis

Mitglieder
35,00€
Nicht Mitglieder
39,00€

Studio

Yogabar City (Raum: Shiva/City) Widume Str. 6, 44787 Bochum


Workshop

Workshop Anmeldung
Sitzende Asanas
Datum*
Preis*
Anmeldebestätigung*
AGB*

Details zur Überweisung

Bitte den Betrag innerhalb der nächsten 2 Wochen auf das unten angegebene Konto überweisen.

YOGABAR Günseli Selici

Commerzbank Witten
Konto: 7677990
BLZ: 45240056

IBAN: DE48 4524 0056 0767 7990 00
SWIFT: COBADEFF452

Verwendungszweck: