Skip to main content

Workshops & Events Mehr Yoga mit Specials und Gastlehrern.

Samstag, 13.02.2016
14:00 bis 16:30 Uhr

Ashtanga Vinyasa 1. Serie

Ashtanga Vinyasa Yoga-Tanz auf dem Atem

Ashtanga Vinyasa Yoga ist ein jahrtausende altes, indisches Hatha-Yoga-System in der Tradition von T. Krishnamacharya (der Ursprung aller modernen Yoga Richtungen). Es zählt zu den wichtigsten und ausgefeiltesten, aber auch herausforderndsten Systemen des Hatha Yoga. Ashtanga Vinyasa Yoga ist eine dynamisch-kraftvolle Yogaform, bei der die Asanas als feststehende Serie geübt werden.

Die Ästhetik des Ashtanga Vinyasa Yoga liegt in seinen fließenden,
tanzähnlichen Sequenzen,die dem Fluss des Atems folgen. Ashtanga Vinyasa Yoga ist eine Kunstform, die uns eine neuartige Beziehung zu unserem Körper gibt.

Körperpositionen ( Asanas ) und eine kontrollierte Atemtechnik UJJAYI – Ozeanischer Atem – werden synchronisiert und durch Energie-Verschlüsse ( Bandhas ) in einer Sequenz zusammengehalten. Der ständig aktive Energiezustand versetzt den Körper in einen Zustand äußerster Fitness und Harmonie.

Die Yoga Stellungen werden in unterschiedliche Serien unterteilt. Es wird zwischen stehenden und sitzenden Positionen unterschieden. Die einzelnen Positionen (Asanas) werden durch eine Abwandlung des Sonnengrußes (Vinyasa) miteinander verbunden, wodurch eine fließende Bewegungsabfolge entsteht.

Patthabi Jois, der Entdecker des Ashtanga Vinyasa Yoga, vergleicht das Ashtanga Yoga Prinzip mit einer Kette (Mala), bei der wie Perlen auf einer Schnur die Körperhaltungen nach einer bestimmten Struktur aneinandergereiht und mit dem Atem verbunden werden.

Die Ashtanga Vinyasa Yoga Praxis kann schon nach kurzer Zeit eine tiefgreifende Veränderung auf körperlicher, geistiger und energetischer Ebene ermöglichen:

Der Körper wird geschmeidiger und kräftiger, die Konzentrationsfähigkeit und Entspannungsvermögen gesteigert und das Selbstvertrauen gestärkt.

 

Vinyasa

Das Ashtanga Vinyasa Yoga folgt dem Konzept des Vinyasa. Die Bewegung folgt der Atmung. Das System baut auf drei Grundprinzipien auf:

  • Bandhas sind muskuläre Energieverschlüsse. Sie bewirken, dass Energie im Körper komprimiert bzw gehalten wird. Es werden drei Bandhas unterschieden: das Jalandhara Bandha (Kinnverschluss, wird ausschließlich während der Kumbhaka –Atemverhaltung im Pranayama ausgeführt), Uddiyana Bandha und Mula Bandha.

  • Drishtis sind sogenannte Blick- bzw. Konzentrationspunkte. Es werden insgesamt neun verschiedene Drishtis unterschieden. In jedem Asana wird die visuelle Aufmerksamkeit auf einen Punkt gelenkt um dadurch die Abschweifung des visuellen Sinns zu verhindern. Das Ziel jeder Praxis ist bei sich zu bleiben, d.h die Aufmerksamkeit von außen nach innen zu lenken. Wir praktizieren in der Regel mit offenen Augen.

  • Die “Ujjayi” Atmung ist sehr kraftvoll und erzeugt Hitze im Körper. Die Atmung erfolgt durch die Nase, wodurch der Atem besser kontrolliert werden kann. Durch die Verengung der Stimmritze wird die Einatmung und die Ausatmung kontrolliert, verlangsamt und verlängert. Es entsteht aufgrund der Luftreibung ein sanftes Rauschen im Rachenraum. Die Bewegung ist subtil, sanft, ohne ein Kratzen hervorzurufen.

     

Übender

Der Übender sollte versuchen sich während der Stunde auf seinen eigenen Körper und seinen eigenen aktiven Atem zu konzentrieren.Also mit seiner Aufmerksamkeit komplett bei sich bleiben.

 

ERÖFFNUNGSMANTRA:

Om
vande gurunam caranara vinde
sandarshita svatma sukha va bodhe
nih sreyase jangalika ya mane
samsara halahala mohashantyai
abahu purushakaram
shankacakrasi dharinam
sahasra shirasam svetam
pranamami Patanjalim
Om

Übersetzung:

Zu seinen Lotusfüßen sitzend,
bete ich zu dem höchsten Lehrer,
der das richtige Wissen lehrt,
indem er den Weg aufzeigt zum
großen Glücksgefühl der  Selbsterkenntnis;
er ist der Arzt im Dschungel,
der fähig ist, das Gift der Unwissenheit
unserer konditionierten Existenz zu entfernen.
Vor ihm, Pantanjali, verneige ich mich tief,
denn er ist eine Inkarnation von Adishesha,
von weißer Farbe, mit tausend strahlenden Häuptern,
(in seiner Form als göttliche Schlange Ananta);
in menschlicher Form hält er unter der Schulter das Schwert
(der Unterscheidungskraft zwischen Illusion und Realität),
ein Feuerrad
(den Lichtdiskus, der die unendliche Zeit repräsentiert)
und ein Muschelhorn (den göttlichen Klang).

 

Mit Gün

Preis

Nicht Mitglieder
25,00€
Mitglieder
15,00€

Termin

Samstag, 13.02.2016
14:00 bis 16:30 Uhr
private 2016-02-13 14:00:00 2016-02-13 16:30:00 Europe/Berlin Ashtanga Vinyasa 1. Serie Ashtanga Vinyasa Yoga-Tanz auf dem Atem Ashtanga Vinyasa Yoga ist ein jahrtausende altes, indisches Hatha-Yoga-System in der Tradition von T. Krishnamacharya (der Ursprung aller modernen Yoga Richtungen). Es zählt zu den wichtigsten und ausgefeiltesten, aber auch herausforderndsten Systemen des Hatha Yoga. Ashtanga Vinyasa Yoga ist eine dynamisch-kraftvolle Yogaform, bei der die Asanas als feststehende Serie geübt werden. http://yogabar.de/workshops/ Bochum (Raum: Ganesha) YogaBar info@yogabar.de

Studio

Bochum (Raum: Ganesha)


Sonntag, 14.02.2016
19:00 bis 20:30 Uhr

Kirtan/Yopi Jay

Yopi folgt dem Pfad des Bhakti Yoga (devotional chanting) schon seit einigen Jahren und zieht das gemeinsame Singen mit Menschen immer häufiger dem Spiel auf Konzertbühnen vor. Er glaubt an einen wahren, guten Kern, der allen Religionen zu Grunde liegt und so singt er mit den Menschen spirituelle Lieder aus vielen verschiedenen Kulturen:

Sanskrit-Bhajans aus dem alten Indien. Mantras, Gospel, healing songs aus Nord- und Südamerika und andere Lieder aus der ganzen Welt.

In Köln zu Hause, tourt der Singer-Songwriter solo oder mit dem Kirtan Duo Jay&Jay durch Deutschland und ist auch in diesem Jahr musikalischer Gast auf vielen internationalen Yoga-Festivals.

Die Zeit neben den live-Auftritten nutzt Yopi gemeinsam mit befreundeten Musikern zur Produktion neuer Songs und CD´s und verknüpft dabei musikalische Stile wie Reggae &Folk mit traditionellen Inhalten.

Preis

Nicht Mitglieder
12,00€
Mitglider, Schüler & Studenten
10,00€

Termin

Sonntag, 14.02.2016
19:00 bis 20:30 Uhr
private 2016-02-14 19:00:00 2016-02-14 20:30:00 Europe/Berlin Kirtan/Yopi Jay Yopi folgt dem Pfad des Bhakti Yoga (devotional chanting) schon seit einigen Jahren und zieht das gemeinsame Singen mit Menschen immer häufiger dem Spiel auf Konzertbühnen vor. Er glaubt an einen wahren, guten Kern, der allen Religionen zu Grunde liegt und so singt er mit den Menschen spirituelle Lieder aus vielen verschiedenen Kulturen: Sanskrit-Bhajans aus dem alten Indien. Mantras, Gospel, healing songs aus Nord- und Südamerika und andere Lieder aus der ganzen Welt. In Köln zu Hause, tourt der Singer-Songwriter solo oder mit dem Kirtan Duo Jay&Jay durch Deutschland und ist auch in diesem Jahr musikalischer Gast auf vielen internationalen Yoga-Festivals. Die Zeit neben den live-Auftritten nutzt Yopi gemeinsam mit befreundeten Musikern zur Produktion neuer Songs und CD´s und verknüpft dabei musikalische Stile wie Reggae &Folk mit traditionellen Inhalten. http://yogabar.de/workshops/ Bochum (Raum: Ganesha) YogaBar info@yogabar.de

Studio

Bochum (Raum: Ganesha)


Samstag, 20.02.2016
19:30 bis 21:30 Uhr

5 Rhythmen Waves

Was sind die 5 Rhythmen®?

Die 5 Rhythmen® sind ein kreativer Prozess, sind Tore zu tausenden verschiedenen Bewegungslandschaften, sind Wege zur Heilung für Körper, Herz und Verstand, Geist und Seele, die dir ein Leben voller Entdeckungen und einen Pfad des Erwachens zeigen. Die 5 Rhythmen®-Arbeit gibt dir den Anfang für diese Reise, und sie ist der Ort, an den du immer wieder zurückkommen kannst.

Den von Gabrielle Roth entdeckten "Dancing Path" (Tanz-Weg) beschreibt sie auf ihrer Website www.5rhythms.com wie folgt:

Du kannst den Weg nicht beschreiten, solange du selbst nicht zum Weg geworden bist. ~ Buddha

Es gibt keinen konkreten, festgelegten Weg, den man einhalten kann; selbst der Weg ist Tanzen. Darum brauchen wir Landkarten, die auf Bewegung gegründet sind. Die 5Rhythmen Landkarten sind eine ganzheitliche, fortschrittliche, spiralartige Reise, an der wir immer und immer wieder von unterschiedlichen Standpunkten und zu verschiedensten Zeiten in unseren Leben teilnehmen können.

Der Weg zum Moving Center ist ein Tanz-Weg,

eine intensive Medizinreise, eine Reise aus Schweiß, Blut und Knochen - nichts Geringeres als ein intimes Liebesverhältnis mit dir selbst. Und dieses Selbst, das zu erkennen wir so sehr ersehnen, ist ein Tanz, der sich unentwegt verändert.

Wozu diesen Weg abtanzen?

  • um unsere innere Landschaft unter die Lupe zu nehmen
  • um unsere trockenen Gegenden zu finden
  • um die Klippen, von denen wir oft abstürzen, zu lokalisieren
  • um unsere grünen, saftigen, fruchtbaren Felder auszubaldowern
  • um die unerwartet ausbrechenden Vulkane zu ermitteln
  • um die Strände und Ozeane in uns zu entdecken, wo wir noch nie waren und die zuvor noch niemand gesehen hat

Warum?

Weil du faszinierend bist!

 

WAVES

Der Tanzweg beginnt mit dem WAVES - Level:
die Basis und das Grundwissen dieser Praxis.
Eine spirituelle Kraft treibt unseren Tanz an, die uns bis auf unsere nackte Seele auszieht,
eine Macht, die uns ermöglicht, der Tanz zu SEIN, anstatt den Tanz zu TUN. Diese Kraft wird von den 5Rhythmen in eine energetische Sprache freigesetzt, die uns für uns selbst erkennen lässt, wer wir sind, in Bewegung, allein, miteinander und als "Tribe"

Die 5 Rhythmen® sind eine einfache Bewegungsform, die entworfen wurde, den Tänzer, der in jedem Körper wohnt, zu befreien, unabhängig von Statur, Größe, Alter, Einschränkungen und Erfahrung. Deinen Tanz zu finden heißt dich selber zu finden; dort wo du am meisten fließt und am kreativsten bist. Das Wesentliche ist die Einfachheit der Ausübung, und dennoch hat sie die Kraft tiefe Heilung und kreativen Ausdruck anzuregen. Die grundsätzliche Lehre dieser Methode ist:

"Wenn du die Psyche in Bewegung bringst, wird sie sich selber heilen"

Der Fokus: der Körper als fließende Einheit
Die Wirkung: wir entdecken unsere Füße und hören auf, den Atem anzuhalten.

 

Leitung: 
Heera Andreas Müller

Jg.'56, von Gabrielle Roth ausgebildeter & autorisierter 5 Rhythmen -Lehrer für den Waves- & Heartbeat-Level, Mitglied der "5 Rhythms Teachers Association".

"Die Arbeit mit den 5 Rhythmen hat mein Leben lebendiger und authentischer gemacht, sie hat mich gelehrt, mir treu zu bleiben, mit all meinen Facetten in Bewegung zu sein und mit mehr Liebe durchs Leben zu tanzen. Durch den Tanz mit den 5 Rhythmen habe ich gelernt, meine Ecken und Kanten zu lieben und vor allem über mich selbst zu lachen...ein wunderbares Gefühl."

Tanzen ist immer einmalig und überraschend - wie die Geburt eines neuen Lebens...immer anders, niemals gleich.

 

Termine:

Samstag, 23.01.2016: 19.30-21.30, Heera
Samstag, 20.02.2016: 19.30-21.30, Heera
Samstag, 12.03.2016: 19.30-21.30, Heera
Samstag, 16.04.2016: 19.30-21.30, Heera
Samstag, 21.05.2016: 19.30-21.30, Heera
Samstag, 25.06.2016: 19.30-21.30, Heera
Samstag, 23.07.2016: 19.30-21.30, Heera
Samstag, 27.08.2016: 19.30-21.30, Heera
Samstag, 10.09.2016: 19.30-21.30, Heera
Samstag, 15.10.2016: 19.30-21.30, Heera
Samstag, 05.11.2016: 19.30-21.30, Heera
Samstag, 10.12.2016: 19.30-21.30, Heera

Preis

Nicht Mitglieder
18,00€
Mitglieder, Schüler & Studenten
15,00€
5er Karte Nicht Mitglieder
85,00€
5er Karte Mitglieder, Schüler & Studenten
80,00€

Termin

Samstag, 20.02.2016
19:30 bis 21:30 Uhr
private 2016-02-20 19:30:00 2016-02-20 21:30:00 Europe/Berlin 5 Rhythmen Waves Was sind die 5 Rhythmen®? Die 5 Rhythmen® sind ein kreativer Prozess, sind Tore zu tausenden verschiedenen Bewegungslandschaften, sind Wege zur Heilung für Körper, Herz und Verstand, Geist und Seele, die dir ein Leben voller Entdeckungen und einen Pfad des Erwachens zeigen. Die 5 Rhythmen®-Arbeit gibt dir den Anfang für diese Reise, und sie ist der Ort, an den du immer wieder zurückkommen kannst. Den von Gabrielle Roth entdeckten "Dancing Path" (Tanz-Weg) beschreibt sie auf ihrer Website www.5rhythms.com wie folgt: Du kannst den Weg nicht beschreiten, solange du selbst nicht zum Weg geworden bist. ~ Buddha http://yogabar.de/workshops/ Bochum (Raum: Shiva) YogaBar info@yogabar.de

Studio

Bochum (Raum: Shiva)


Samstag, 05.03.2016
15:00 bis 18:00 Uhr

Anahata Chakra: Zurück zur Herzfrequenz

Nach einem manchmal ewig erscheinenden Winterschlaf kehren wir und die Natur zurück und erwachen wieder zum Leben. Nach langer Zeit der Introspektion, gibt uns der Frühling und die immer länger werdenden Tage wieder mehr Kraft,

Vitalität und Lebensfreude, um uns wieder nach Außen zu richten.

In diesem Workshop werden sowohl im körperlichen als auch im geistigen Sinne die Themen des Herzchakras in einer core-intensiven, herzöffnenden Sequenz zum Ausdruck gebracht. Intensive Twists helfen uns dabei, alte ausgediente Glaubenssätze aus dem System zu wringen. Mittels einer starken Mitte führt dich dieser Workshop dann sicher in intensivere Rückbeugen hinein, die nicht nur in deinem Körper, sondern auch in deinem Geist mehr Raum schaffen, um uns aus der wahren Mitte unserem Herzzentrum heraus, wieder mit der Welt und unseren Mitmenschen zu verbinden.

Ich freu mich auf euch
always h(e)art
always core

Eure Ela

Preis

Nicht Mitglieder
39.00€
Mitglieder
34.00€

Termin

Samstag, 05.03.2016
15:00 bis 18:00 Uhr
private 2016-03-05 15:00:00 2016-03-05 18:00:00 Europe/Berlin Anahata Chakra: Zurück zur Herzfrequenz Nach einem manchmal ewig erscheinenden Winterschlaf kehren wir und die Natur zurück und erwachen wieder zum Leben. Nach langer Zeit der Introspektion, gibt uns der Frühling und die immer länger werdenden Tage wieder mehr Kraft, http://yogabar.de/workshops/ Bochum (Raum: Shiva) YogaBar info@yogabar.de

Studio

Bochum (Raum: Shiva)


Sonntag, 06.03.2016
19:00 bis 20:00 Uhr

Meditation

Meditation bedeutet:

Gegenwärtig, im Hier und Jetzt zu sein - als Beobachter, stiller Zeuge, ohne Bewertung des Geschehens.
Einfach da zu sein - ohne Ziele, Absichten und Aufgaben, etwas tun zu müssen.
Den ständigen Strom der Gedanken zur Ruhe kommen lassen.
Achtsamkeit und Bewusstheit für den Alltag zu üben. Annehmen, was im Augenblick ist. Das Konzept des Ich's zu überschreiten und damit Stille, Leere, Freiheit, Weite, Sein und Frieden zu erfahren.

In der Stille sich zu öffnen für einen Bewusstseinsraum des Nichtdenkens und Nichtwissens und dadurch in Kontakt kommen mit den Kräften der Intuition, Inspiration und Kreativität. ( Anm. Dieser Bewusstseinsraum wird auch transpersonal oder Überbewusstes genannt )

Mit Gün

Komme und erfahre die MEDITATION ganz individuell.

60 Minuten mit DIR!

Weitere Termine:

Sonntag: 07. Februar
Sonntag: 06. März
Sonntag: 20. März
Sonntag: 17. April

Preis

Mitglieder
00,00€
Nicht Mitglieder
05,00€

Termin

Sonntag, 06.03.2016
19:00 bis 20:00 Uhr
private 2016-03-06 19:00:00 2016-03-06 20:00:00 Europe/Berlin Meditation Meditation bedeutet: Gegenwärtig, im Hier und Jetzt zu sein - als Beobachter, stiller Zeuge, ohne Bewertung des Geschehens.Einfach da zu sein - ohne Ziele, Absichten und Aufgaben, etwas tun zu müssen.Den ständigen Strom der Gedanken zur Ruhe kommen lassen.Achtsamkeit und Bewusstheit für den Alltag zu üben. Annehmen, was im Augenblick ist. Das Konzept des Ich's zu überschreiten und damit Stille, Leere, Freiheit, Weite, Sein und Frieden zu erfahren. http://yogabar.de/workshops/ Bochum (Raum: Ganesha) YogaBar info@yogabar.de

Studio

Bochum (Raum: Ganesha)


Samstag, 12.03.2016
15:00 bis 17:00 Uhr

Yoga Einführung

Erfahre mehr über Yoga/Vinyasa Yoga. In diesem Seminar werden die Grundlagen bearbeitet. Alles was du über Yoga/Vinyasa Yoga wissen solltest um deine Praxis zu vertiefen. Theorie und Praxis und vor allem Spaß.

Atmung - Meditation und Sonnen Grüße werden vorgestellt und praktiziert.

Wir freuen uns auf dich!

Preis

Für Anfänger
25,00€

Termin

Samstag, 12.03.2016
15:00 bis 17:00 Uhr
private 2016-03-12 15:00:00 2016-03-12 17:00:00 Europe/Berlin Yoga Einführung Erfahre mehr über Yoga/Vinyasa Yoga. In diesem Seminar werden die Grundlagen bearbeitet. Alles was du über Yoga/Vinyasa Yoga wissen solltest um deine Praxis zu vertiefen. Theorie und Praxis und vor allem Spaß. http://yogabar.de/workshops/ Bochum (Raum: Ganesha) YogaBar info@yogabar.de

Studio

Bochum (Raum: Ganesha)


Sonntag, 13.03.2016
19:00 bis 20:30 Uhr

Ahora-Sound Klangheil-Konzert mit Brigitte Geuss

Sich neu ausrichten und zentrieren mit Licht und Klang...

in einem entspannenden Klangbad aus Monochordtönen, Obertönen und Heilstimme

Mit Monochord (einem Saiteninstrument mit einer Vielfalt von unbeschreiblichen Obertönen) und Obertongesang, sowie mit archaischen und sphärischen Klängen und Gesang nimmt Brigitte Geuss ihre Zuhörer mit auf eine Reise in ein inneres Universum.

Das Konzert ist nicht nur als akustische Erfahrung gedacht, sondern will dazu einladen, sich tiefer einzulassen und die Musik für eine Erkundung und Erfrischung der eigenen "Innenwelt" zu nutzen.

So kann erlebbar werden, dass Klänge mehr sind, als Töne, dass sie auch heilsame und wohltuende Prozesse in Gang setzen können.

Die entstehenden Monochordklänge, die warme Stimme und Obertöne berühren tief, die Wirkungen sind vielfältig. Selbstheilungskräfte können aktiviert werden.
Neben den Erfahrungen von Entspannung und Freude kann es zur lange ersehnten Wahrnehmung eines inneren EinKlangs kommen.
Ein zuhause Ankommen bei sich selbst - im Hier und Jetzt -

Brigitte Geuss, Musikerin und Heilerin, mit AHORA-soundhealing verbindet sie Heilarbeit mit Musik, internationale Musikprojekte, intuitive Musik.

Weitere Infos und Termine unter
Web: www.brigittegeuss.de
Mobil: 0176 21 89 5505

Preis

Kosten
20,00€

Termin

Sonntag, 13.03.2016
19:00 bis 20:30 Uhr
private 2016-03-13 19:00:00 2016-03-13 20:30:00 Europe/Berlin Ahora-Sound Klangheil-Konzert mit Brigitte Geuss Sich neu ausrichten und zentrieren mit Licht und Klang... in einem entspannenden Klangbad aus Monochordtönen, Obertönen und Heilstimme Mit Monochord (einem Saiteninstrument mit einer Vielfalt von unbeschreiblichen Obertönen) und Obertongesang, sowie mit archaischen und sphärischen Klängen und Gesang nimmt Brigitte Geuss ihre Zuhörer mit auf eine Reise in ein inneres Universum. Das Konzert ist nicht nur als akustische Erfahrung gedacht, sondern will dazu einladen, sich tiefer einzulassen und die Musik für eine Erkundung und Erfrischung der eigenen "Innenwelt" zu nutzen. http://yogabar.de/workshops/ Bochum (Raum: Ganesha) YogaBar info@yogabar.de

Studio

Bochum (Raum: Ganesha)


Sonntag, 24.04.2016
10:00 bis 18:00 Uhr

Soboco Yogic Spiral Movements

Soboco Yogic Spiral Movements
Sonntag Vormittags: 10.00-13.00
Sonntag Nachmittags: 15.00-18.00

Diese Serie von 1 Tag Workshops zelebriert die Integrale Soboco Yoga Praxis. Das Soboco Yoga System kombiniert Spiralbewegungen mit der traditionellen Hatha Yoga Praxis.

In der modernen westlichen Welt haben wir die Verbindung zu unserem physischen Körper verloren. Die natürlichen Bewegungen sind durch das Sitzen auf Stühlen und durch die technologischen Fortschritte in unserer Gesellschaft verkümmert. Wir brauchen uns nicht viel zu bewegen, weil wir Autos und Züge haben, wir müssen noch nicht einmal aufstehen - wir haben eine Fernbedienung und WiFi. Das Wunder des menschlichen Körpers ist zu einem das Gehirn tragenden Apparat reduziert worden!

Traditionell würde man die Yogapraxis mit einer Yoga Asana, wie sie in den Yoga Shastra (Schriften) beschrieben ist, beginnen. Wenn der Praktizierende einen natürlichen Körper hat, ist es kein Problem. Aber wenn der Körper steif ist und nicht wahrhaftig bewohnt wird, dann ist es schwierig Asanas zu praktizieren. Bei Soboco Yoga haben wir feste Vinyasa Abläufe, eine Serie von Asana vorbereitenden Bewegungen, entwickelt, die über eine längere Zeit praktiziert, den Körper für den Zugang zur traditionellen Asana Sadhana (Praxis) vorbereiten.

In jedem dieser 7 unten aufgeführten Workshops wird jeweils 1 der 7 klassischen Asanas behandelt. In der Vormittags-Session werden wir in der die Asana vorbereitenden Vinyasa Sequenz die Bewegungen der Glieder und Muskeln untersuchen, die für die an diesem Tag vorgegebene Asana notwendig sind.

Jede Session wird eine komplette Soboco Yoga Praxis für sich sein und kann auch als solche praktiziert werden. Die Session beginnt mit Meditation, Mantra und Kriya, gefolgt von der vorbereitenden Praxis von Pawan Muktasanas. Darauf folgen die Soboco Yoga Surya Namaskar Sequenzen und das Vinyasa des Tages. Dies wird in einem zirkulären Ablauf von Praxis und Wiederholung unterrichtet. Abschließend folgt die Asana-Sequenz, die zu einer Pranayama Sitzung und tiefer Entspannung führen. Jede Klasse gipfelt in/mündet in/endet mit Mantra und Meditation.

Die 3 Stunden Vormittags-Session wird eine mehr dynamische Natur haben.

Die Nachmittags-Session wird mit 1 Stunde Vortrag beginnen, gefolgt von einer mehr Asana orientierten Klasse, wo der Fokus auf sthiram (Standfestigkeit) und sukham (Genuss der Sinne) gelegt wird.

Vormittags-Session
1a Vinyasa Warrior Sequenz
2a Spiral Triangle Sequenz
3a Skandha Sthana Sequenz
4a Revolving Triangles Sequenz
5a Vajrasana Sequenz
6a Nabi Core Sequene II
7a Uthitta Padangusthasana Sequenz

Nachmittags-Session
1b Virasana Vinyasa Sequenz
2b Janusirsasana Vinyasa Sequenz
3b Arkana Dhanurasana Sequenz
4b Ardha Matsyendrasana Sequenz
5b Sirsasana Sequenz
6b Sarvangasana Sequenz
7b Gomukhasana Sequenz

Preis

Nicht Mitglieder
99,00€
Mitglieder
89,00€

Termin

Sonntag, 24.04.2016
10:00 bis 18:00 Uhr
private 2016-04-24 10:00:00 2016-04-24 18:00:00 Europe/Berlin Soboco Yogic Spiral Movements Soboco Yogic Spiral MovementsSonntag Vormittags: 10.00-13.00Sonntag Nachmittags: 15.00-18.00 Diese Serie von 1 Tag Workshops zelebriert die Integrale Soboco Yoga Praxis. Das Soboco Yoga System kombiniert Spiralbewegungen mit der traditionellen Hatha Yoga Praxis. http://yogabar.de/workshops/ Bochum (Raum: Shiva) YogaBar info@yogabar.de

Studio

Bochum (Raum: Shiva)


Samstag, 07.05.2016
18:00 bis 20:00 Uhr

Klang erleben

Klang entsteht aus Stille und Klang endet wieder in Stille. So birgt Stille ein unendliches schöpferisches Potential.

Tauche ein in die Welt des Klangs und erlebe einen Klangraum mit nepalesischen Klangschalen, Zimbeln und chinesischem Gong. Reise auf der Schwingung Ahatas, dem hörbaren Klang, zu Deinem inneren Universum und erfahre die Wirkung auf Körper, Geist und Seele. Öffne Dich dem Prozess des Lauschens und nimm die Weite Deines inneren Raumes wahr. Jegliches Müssen oder Wollen verliert an Bedeutung. Sei bereit für das Geschenk der Stille. ZITAT: „Inmitten dieses Chaos gibt es Harmonie. Durch all diese dissonanten Töne zieht sich eine Note des Einklangs. Und wer bereit ist zu hören, wird den Ton vernehmen.“ (Swami Vivekananda)

Preis

Für Alle
16.00€

Termin

Samstag, 07.05.2016
18:00 bis 20:00 Uhr
private 2016-05-07 18:00:00 2016-05-07 20:00:00 Europe/Berlin Klang erleben Klang entsteht aus Stille und Klang endet wieder in Stille. So birgt Stille ein unendliches schöpferisches Potential. http://yogabar.de/workshops/ Bochum (Raum: Shiva) YogaBar info@yogabar.de

Studio

Bochum (Raum: Shiva)


Sonntag, 29.05.2016
15:00 bis 18:00 Uhr

Marma Chikitsa Practice & Restorative Yoga mit Devamaya

In diesem 3-Stunden-Workshop werden heilende, traditionelle Methoden aus dem ayurvedischen Yoga und dem Restorative Yoga vermittelt. Mittels spezieller Körperhaltungen, Stimulierung besonderer Vitalpunkte, der Verbindung zu entsprechenden Bija-Mantras, dem Pratyahara, der Meditation und dem Restorative Yoga ist dieser Workshop so was wie ein Kurzurlaub.

Devamaya studiert und praktiziert seit über 20 Jahren Yoga und Ayurveda und hat mehrere Abschlüsse und Zertifikate in diesen Bereichen. Ihr Spezialgebiet ist Marma Chikitsa. Marma bedeutet geheim, versteckt. Es wird in der Vasishta Samhita in einer bestimmten Passage erwähnt, dass durch das Bearbeiten bestimmter Marmapunkte Pratyahara erzeugt wird. Dann werden 18 spezifische Marmas benannt.Diese Marmapunkte hängen eng mit den Chakren, Nadis und Elemente-Körper-Regionen zusammen. Daher sind sie so machtvoll.Marmas sind die Pfade zur inneren Apotheke. Mehr zu Devamaya auf www.soboco-yoga.de

Preis

Nicht Mitglieder
40,00€
Mitglieder
35,00€

Termin

Sonntag, 29.05.2016
15:00 bis 18:00 Uhr
private 2016-05-29 15:00:00 2016-05-29 18:00:00 Europe/Berlin Marma Chikitsa Practice & Restorative Yoga mit Devamaya In diesem 3-Stunden-Workshop werden heilende, traditionelle Methoden aus dem ayurvedischen Yoga und dem Restorative Yoga vermittelt. Mittels spezieller Körperhaltungen, Stimulierung besonderer Vitalpunkte, der Verbindung zu entsprechenden Bija-Mantras, dem Pratyahara, der Meditation und dem Restorative Yoga ist dieser Workshop so was wie ein Kurzurlaub. http://yogabar.de/workshops/ Bochum (Raum: Shiva) YogaBar info@yogabar.de

Studio

Bochum (Raum: Shiva)


Sonntag, 18.09.2016
14:00 bis 17:00 Uhr

Liz Huntly & Roland Jensch

bandhas, core & more / 11.00 - 13.30

Eine stabile Körpermitte ist der Schlüssel zu einer kraftvollen Yogapraxis. Gefragt ist diese Stabilität unter anderem in kräftigen Rückbeugen und wenn es darum geht Balance zu finden und nicht zuletzt natürlich auch um herausfordernde Armbalancen und Umkehrpositionen zu meistern.

Es geht in diesem Workshop nicht um einen perfekt austrainierten Sixpack. Vielmehr geht es um den positiven Effekt den diese stabile Mitte insgesamt auf uns hat.

In traditionellen Yogaformen ist in diesem Zusammenhang immer wieder die Rede von den Bandhas. Das Wort bandh bedeutet binden, fesseln, zusammenfügen oder halten. Bandha heißt auch Verschluss. Bei den Bandhas handelt es sich nüchtern betrachtet um Muskelkontraktionen.Viele Yogaschulen beschäftigen sich hauptsächlich mit den körperlich Aspekten der Yogapraxis und die Bandhas sind dabei ein toller Weg um in der Körperlichkeit tiefere Erfahrungen zu machen. In diesem Workshop nähern wir uns dem komplexeren Thema Bandhas, bzw. Core erstmal durch die Anatomie dahinter, lernen einige Ideen kennen um Bandhas in die eigene Praxis zu integrieren und erleben wie die verschiedenen Bandhas in der Asanapraxis strukturell wirken und Stabilität und Kraft geben.

 

WWGD – what would ganesha do?! / 14.30 - 17.00

Ganesha ist unumstritten eine der beliebtesten Gottheiten im hinduistischen Panteon und sicher jedem Yogapraktizierendem ein Begriff. Es gibt unzählige Darstellungen von dem gemütlichen Gott mit dickem Bauch und Elefantenkopf der so gern süßes mag. Und mindestens genauso zahlreich sind die Legenden die sich um ihn ranken. Der Elefantenkopf, der Mond und seine etwas spezielle Familie bieten dabei immer wieder Anlass auch sich selbst zu reflektieren. In diesen kleinen und großen Geschichten wird vor allem deutlich, dass er den großen Kopf nicht ohne Grund hat: Ganesha ist ein helles Köpfchen, ein schlauer Kerl, und versteht es Hindernisse geschickt aus dem Weg zu Räumen. Wo andere Götter mit Schnelligkeit, Mut und Stärke aufwarten und bisweilen auch einiges in die Brüche gehen kann, setzt Ganesha auf seinen Verstand.

Eingebettet in eine fließende Vinyasa-Klasse schauen wir uns ganz in diesem Sinne an wie Ganesha mit Hindernissen wie tiefen Hüftöffnern, Splits und Co. umgehen würde. Ich bin mir sicher er hätte einige Tricks auf Lager die uns das Leben um einiges leichter machen können.

Liz und Roland

Liz Huntly und Roland Jensch sind Yogalehrer mit Herz und Seele. Die Inspiration und Grundlage für ihren anspruchsvollen Unterricht finden sie in der eigenen, intensiven Praxis. Ein fundiertes Wissen über anatomische Grundlagen und detaillierte Anweisungen sind für die beiden ein wichtiger Teil ihrer Arbeit. Zu gern arbeiten sie auf dieser Basis gemeinsam mit ihren Schülern an fortgeschrittenen Positionen. Auf den unmittelbaren Erfolg kommt es dabei weniger an. Vielmehr möchten sie den Rahmen schaffen in dem sich jeder ausprobieren und frei entfalten kann. Sie verstehen Yoga als einen Weg anstatt ein erklärtes Ziel. Einem Weg zu dir selbst.

Yoga ist für sie eine tief spirituelle Praxis, ohne dabei gängigen Klischees zu entsprechen. Ob die eigentliche Arbeit nun eher körperlich oder doch mental stattfindet, muss jeder für sich selbst herausfinden. Ganz sicher aber kommen Spaß und Freude dabei nicht zu kurz.

Neben regulären Klassen in Köln bei Lord Vishnus Couch unterrichten Liz und Roland weltweit Workshops, Retreats und in Yogalehrer-Ausbildungen in englischer und deutscher Sprache und schreiben für verschiedene Magazine wie die deutschsprachige Yoga Aktuell und das Yogajournal sowie verschiedene Blogs.

www.lizandroland.com

Preis

Nicht Mitglieder WS 1/2
38€
Mitglieder WS 1/2
34€
Nicht Mitglieder beide WS
72€
Mitglieder beide WS
64€

Termin

Sonntag, 18.09.2016
14:00 bis 17:00 Uhr
private 2016-09-18 14:00:00 2016-09-18 17:00:00 Europe/Berlin Liz Huntly & Roland Jensch bandhas, core & more / 11.00 - 13.30 Eine stabile Körpermitte ist der Schlüssel zu einer kraftvollen Yogapraxis. Gefragt ist diese Stabilität unter anderem in kräftigen Rückbeugen und wenn es darum geht Balance zu finden und nicht zuletzt natürlich auch um herausfordernde Armbalancen und Umkehrpositionen zu meistern. http://yogabar.de/workshops/ Bochum (Raum: Shiva) YogaBar info@yogabar.de

Studio

Bochum (Raum: Shiva)


Sonntag, 09.10.2016
15:00 bis 18:00 Uhr

Nackenschmerzen Goodbye - Thai Yoga für Einsteiger

Schulter und Nacken sind die Körperregionen, in der wir die negativen Auswirkungen von Stress häufig am schnellsten zu spüren bekommen.

Rund drei Viertel aller Menschen haben mehr oder weniger starke Verspannungen in diesem Bereich. In diesem Workshop lernst du wie typische körperliche Fehlstellungen zustande kommen und was du aktiv dagegen tun kannst. Eine wohltuende Thai Yoga Sequenz speziell für Schulter und Nacken lässt alle Spannungen in diesem Bereich dahin schmelzen. Alle Workshop-Teilnehmer bekommen das Skript mit den wichtigsten Übungen kostenlos als PDF.

 

Über Tobias

 

Tobias ist ein anerkannter Experte in der Kunst Loszulassen. Er ist Autor des Buches „Thai Yoga – Körper & Seele berühren“, bekannt aus YOGA JOURNAL und YOGA AKTUELL und gefragter Yogalehrer mit Dutzenden Workshops im In- und Ausland, Ausbildungen und Konferenzen (German Yoga Conference u.a.). In seinem Unterricht vermittelt er seinen Schülern, Yoga passiv zu genießen – in Form von Thai Yoga und Flying Bodywork. Seine Klassen zeichnen sich durch Klarheit, Authentizität, Humor und Tiefe aus. Gleichzeitig lädt er Menschen ein, ihrer Intuition zu vertrauen und sich wirklich zu spüren.

Mehr Infos auf www.thaiyoga.de

 

Jetzt vorbestellen: Mein Buch "Thai Yoga - Körper und Seele berühren"
www.thaiyoga.de/buch

Thai Yoga - touching body & soul

Tobias Frank
Lehrer, Bodyworker & Autor

www.thaiyoga.de

Preis

Mitglieder
35.00€
Nicht Mitglieder
40.00€

Termin

Sonntag, 09.10.2016
15:00 bis 18:00 Uhr
private 2016-10-09 15:00:00 2016-10-09 18:00:00 Europe/Berlin Nackenschmerzen Goodbye - Thai Yoga für Einsteiger Schulter und Nacken sind die Körperregionen, in der wir die negativen Auswirkungen von Stress häufig am schnellsten zu spüren bekommen. http://yogabar.de/workshops/ Bochum (Raum: Shiva) YogaBar info@yogabar.de

Studio

Bochum (Raum: Shiva)


Samstag, 22.10.2016
11:00 bis 18:00 Uhr

Dancing Waves

In diesem Workshop werde ich die wunderbare Bewegungspraxis der 5 Rhythmen vorstellen und deren Grundlagen vermitteln.
Dieser Workshop richtet sich an Menschen, die die Landkarte der 5 Rhythmen kennenlernen, erforschen oder vertiefen wollen.
Ob Du viel, wenig oder gar keine Erfahrung hast spielt keine Rolle.
Mit all diesen Unterschiedlichkeiten werden wir gemeinsam einen Weg finden unseren "5 Rhythmen-Horizont" zu erweitern.

Die 5 Rhythmen sind so viel mehr als "nur Tanzen",
sie bieten eine echte Lebenshilfe dabei,
Körper, Herz und Geist zu befreien.

Leitung Heera

Heera Andreas Müller

Jg.'56, von Gabrielle Roth ausgebildeter & autorisierter 5 Rhythmen -Lehrer für den Waves- & Heartbeat-Level, Mitglied der "5 Rhythms Teachers Association".

"Die Arbeit mit den 5 Rhythmen hat mein Leben lebendiger und authentischer gemacht, sie hat mich gelehrt, mir treu zu bleiben, mit all meinen Facetten in Bewegung zu sein und mit mehr Liebe durchs Leben zu tanzen. Durch den Tanz mit den 5 Rhythmen habe ich gelernt, meine Ecken und Kanten zu lieben und vor allem über mich selbst zu lachen...ein wunderbares Gefühl."

Tanzen ist immer einmalig und überraschend - wie die Geburt eines neuen Lebens...immer anders, niemals gleich.

Preis

Kosten
80,00€
Frühbucher bis 22.09.2016
65,00€

Termin

Samstag, 22.10.2016
11:00 bis 18:00 Uhr
private 2016-10-22 11:00:00 2016-10-22 18:00:00 Europe/Berlin Dancing Waves In diesem Workshop werde ich die wunderbare Bewegungspraxis der 5 Rhythmen vorstellen und deren Grundlagen vermitteln.Dieser Workshop richtet sich an Menschen, die die Landkarte der 5 Rhythmen kennenlernen, erforschen oder vertiefen wollen.Ob Du viel, wenig oder gar keine Erfahrung hast spielt keine Rolle.Mit all diesen Unterschiedlichkeiten werden wir gemeinsam einen Weg finden unseren "5 Rhythmen-Horizont" zu erweitern. Die 5 Rhythmen sind so viel mehr als "nur Tanzen",sie bieten eine echte Lebenshilfe dabei,Körper, Herz und Geist zu befreien. Leitung Heera http://yogabar.de/workshops/ Bochum (Raum: Shiva) YogaBar info@yogabar.de

Studio

Bochum (Raum: Shiva)


Workshop Archiv ► Das Gestern ist Geschichte, ...