Skip to main content

Alexander Ihl

Berufsbedingt verbringe ich den Tag hauptsächlich sitzend. Um meinem ausgeprägten Bewegungsdrang nachzukommen, gehe ich seit Jahren ins Fitneßstudio, doch sind die Bewegungen dort zugegebenermaßen sehr mechanisch, eingeschränkt und nicht unbedingt natürlich. Deshalb war ich auf der Suche nach einem Sport, der einerseits dynamische Bewegungen bieten aber gleichzeitig meine Rumpf- und Haltemuskulatur stärken sollte.

So landete ich 2015 beim Yoga und gleich bei meinem ersten Besuch im Yogastudio stellte ich fest, daß es doch etwas anderes als ein Sport oder Workout ist. Und auch etwas anderes als das, was ich Jahre zuvor mal anhand einer "PowerYoga"-DVD ausprobiert hatte.

Die Lehrerin legte einen besonderen Wert auf den Atem bzw. eine bewußte Atmung und das Praktizieren zusammen mit anderen schaffte eine angenehme, besondere Atmosphäre.

Nach dieser ersten Stunde fühlte ich eine tiefe innere Ausgeglichenheit und wollte mehr. So fing ich an, regelmäßig zu praktizieren und schon sehr bald kam der Wunsch auf, der Ursache für die Zufriedenheit nach den Yogastunden auf den Grund zu gehen. Eine Yogalehrer-Ausbildung war dafür natürlich am besten geeignet und ich bin sehr dankbar, daß ich meine Ausbildung in der Yogabar Bochum bei Sybille und Andreas machen durfte bzw. gemacht habe.

Ausbildung:

  • 200h AYA Ausbildung bei Sybille Schlegel & Andreas Ruhula (Yogabar Bochum, 2017/2018)
  • Fortbildung “Yin &  Release” bei Sina Roosen (Coolyoga Dortmund, Oktober 2018)


Meine Stunden sind kraftvoll und fordernd, aber die Bedürfnisse der Schüler stehen klar im Vordergrund.

Ich freue mich, wenn Ihr mich auf dem weiteren Weg meines Yogalehrer-Daseins begleitet und ich Euch unterrichten darf.

Let it flow and all will come :)

Euer Alexander