Skip to main content

Martin Ellerbrock

Mein Leben mit Yoga

Ende der 1990er las ich ein Buch von Swami Vivekananda. Das war mein erster Kontakt mit Yoga bzw. der indischen Philosophie, für die ich mich seitdem begeistert interessiere. Den körperlichen Bereich des Hatha Yoga lernte ich dann in Sommer 2007 kennen und war von der nachhaltig beruhigenden Wirkung der körperlichen Übungen auf meinen Geist stark beeindruckt.
Seit 2014 praktiziere ich nun Yoga intensiv. Yoga ist fester Bestandteil meines täglichen Lebens in allen Lebensbereichen. Im September 2017 begann ich schließlich die Ausbildung zum Hatha Vinyasa Parampara Yogalehrer bei Sybille Schlegel und Andreas Ruhula. Diese habe ich im Januar 2018 abgeschlossen und bin seitdem hauptberuflich Yogalehrer.

Was Yoga für mich ist

Yoga ist eines der sechs klassischen indischen Philosophiesysteme. Yoga ist ein Weg zur Selbstverwirklichung, der aus acht Pfaden besteht, von denen die Asana-Praxis, also das „Turnen“, nur einer ist, Weltanschauung und Lebensführung sowie Atem- und Konzentrationsübungen andere sind.
Die Yogamethode, die ich praktiziere und unterrichte, steht ganz besonders in der Tradition von Sri Tirumalai Krishnamacharya und basiert auf den klassischen Yogaschriften und den Unterweisungen der Lehrer meiner Lehrer und deren Lehrer.
Yoga ist für mich Disziplin und Freiheit, körperlich kraftvoll und geistig entspannend, Atem und Bewegung, Augenblick und Veränderung, ein Zur-Ruhe-Kommen, ein Zu Mir-Selbst-Kommen, ein lebenslanger Weg, auf dem ich mich befinde. Yoga ist all dies und noch viel mehr. Yoga ist ein perfektes System und viele Jahrhunderte alt, eine Tradition, die von Generation zu Generation weitergegeben wird. Yoga passt jederzeit und überall.

Finde selbst heraus, was Yoga für Dich ist und wie Yoga für Dich passt! Ich freue mich auf Dich!