Skip to main content

Thema des MonatsArm Balance

Bei Arm-Balancen gilt es, den Moment zwischen Bewegung und Bewegungslosigkeit zu finden und zu halten. Dies erfordert neben Kraft und Übung vor allem Konzentration und ja, auch ein wenig Mut. 

Diese Haltungen sind für viele Yogaübende eine ganz große Herausforderung. Die Schwierigkeit, Asanas wie den Handstand mit Leichtigkeit auszuführen, besteht darin, dass sowohl Kraft aber auch Flexibilität erforderlich sind und in Harmonie gebracht werden müssen. Viele von uns werden dabei noch von der Angst begleitet umzufallen oder zu wenig Kraft zu haben. 

Nicht umsonst geht es bei Yoga Positionen wie der Krähe um Mut und die eigenen Ängste zu überwinden. In diesem Monat lernst das nötige Werkzeug um diese Angst zu besiegen und Yoga Haltungen wie die Krähe, Kopfstand oder Handstand bald mit Leichtigkeit und Freude zu meistern.

Physische Ebene:

  • Arm-Balancen stärken die Arm-, Schulter-, Rücken-, Bauch- und Beinmuskulatur
    • Sie vitalisieren den gesamten Körper und aktivieren die Lebenskraft

Emotionale Ebene:

    • Fördert das Konzentrationsvermögen, das bewusste Erleben des Moments und die Fähigkeit, seinen Körper und seinen Geist auf einen Fokus auszurichten

    • Stärkt den Gleichgewichtssinn und vermittelt ein Gefühl der Ausgeglichenheit

  • Stärkt das Selbstvertrauen
  • Durch das scheinbare Schweben in einigen Arm-Balancen entsteht ein geradezu euphorisches Gefühl der Leichtigkeit